NLP anwenden

Für jemanden der mit NLP vertraut ist, ist angewandtes NLP direkt erkennbar. Das Modell an sich hilft den Verlauf zu bemerken. Nach einigen Sätzen lässt sich geistig entschlüsseln, in welche Richtung die Unterhaltung gehen wird. In einer NLP Ausbildung lässt sich nach einigen Augenblicken feststellen, welchen Punkt der NLP Trainer machen will. Das Modell von NLP liefert eine Struktur. Kennt man die Struktur, ist man mit dem Kontext vertraut. NLP baut auf den Kontext und weniger auf den Content. Der Inhalt beginnt sich zu entfalten, weil in einem größeren Umfang eine Richtung vorgegeben wurde. Selbstverständlich muss man nicht die Geschichten kennen. Diese können sehr wohl einzigartig sein. Gemeint ist die Struktur dahinter. Welchen Punkt will der NLP Anwender machen? Dieser Punkt existiert auf einer höheren sprachlichen Ebene, obwohl von dem Inhalt dieser Punkt nicht gemacht wurde. Eine Schlussfolgerung ergibt sich daraus. Die Ebene des Geistes kann genutzt werden, um darin alle sprachlichen Ebenen zu überprüfen.

Ein Mensch der eine gewisse Distanz zum Neurolinguistischen Programmieren beibehält, bemerkt schnell die Vor- und Nachteile von diesem Modell. Der praktische Nutzen von NLP hilft die Kommunikationsfähigkeit zu steigern. Es wird möglich das eigene Leben in die Richtung von Erfolg zu lenken. Der Nachteil ist die Tatsache, sich mit einem Modell einzuschränken.

NLP im Alltag

Im Alltag ist ein Modell wie ein Stadtplan in einer Großstadt. Es ist hilfreich zu wissen, wo man sich gerade in der Stadt aufhält. Der Nachteil ist, sich mit der Karte aus dem Erleben zu entfernen. Schaut man auf die aufgezeichneten Straßen, oder ist man mittendrin und genießt den Augenblick? NLP ist bei Weitem kein Spickzettel für die Prüfungen des Lebens. Das Modell von NLP zeigt Wege auf, mit den Mitteln der Kommunikation schneller zum Erfolg zu gelangen. Im Alltag kann NLP nur praktikabel werden, wenn man sich vollständig auf das Modell einlässt. Der NLP Anwender beginnt NLP zu verkörpern. Er nimmt das Leben über eine Struktur wahr. Diese Struktur ist befreiend und genauso eine Limitierung.

In erster Linie kann NLP das Leben von einem Menschen beschleunigen. Ab einem gewissen Punkt kann NLP zu einschränkend erscheinen. Wie viele Kommunikationswege müssen auswendig gelernt werden? Welche Sprachmuster müssen im Schlaf verinnerlicht werden? Ab einem gewissen Punkt ist das Modell an sich eine Grenze. Diese Grenze ist nicht negativ, macht jedoch den NLP Anwender berechenbar. Gibt es eine Grenze, kann es nur wenige Möglichkeiten geben, auf die andere Seite der Grenze zu gelangen. Grenzen werden für gewöhnlich überwacht. Wer unbemerkt auf die andere Seite gelangen möchte, muss sich von Grenzen befreien. Möglich ist es in diesem Fall. Diese Grenzen hat man sich selbst erschaffen.

Der NLP Anwender könnte ziemlich schnell als sozialer Roboter abgestempelt werden. Ab dem Zeitpunkt der Perfektion trifft dieser Fall zu. Natürlich ist der NLP Anwender nicht selbst das Modell. Er erweckt das Modell nur zum Leben. Objektiv gesehen wirkt man herzlos und kalkuliert.

NLP und Charisma

Ausstrahlung liefert einen ausgezeichneten Blickwinkel auf das Modell von NLP. Verbessert sich der Umgang mit NLP, steigt im selben Maße die Ausstrahlung. Bessere Sprachmuster führen zu besseren Verhältnissen mit anderen Menschen. Als Folge wirkt ein Mensch charismatischer. Mit NLP steigt die Fähigkeit auf innere Ressourcen zuzugreifen. Man versetzt sich leichter in die Lage, die eigenen Stärken an die Oberfläche zu bringen. Damit ist nicht nur der Kontakt zum Unbewussten gemeint. Es ist ebenfalls der Kontakt zu der eigenen Größe. Spontanität kann in dieser Hinsicht nicht untergraben werden. Mit NLP geht man strukturiert vor. Diese Struktur limitiert jedoch nicht die Spontanität. Genau das Gegenteil trifft zu. Der Zugang zur Spontanität steigt, weil innere Blockaden aufgelöst werden. Abgesehen davon hat Spontanität etwas damit zu tun, wie leicht sich ein Mensch dazu bewegt ein Gespräch zu führen. Jedes Gespräch hat eine Phase, in der es beginnt losgelöster zu werden. Dieser Prozess führt zur Spontanität. Mit dem Zugang zur Spontanität kann sich die Wahrnehmung von dem NLP Anwender verändern. Diese veränderte Wahrnehmung macht es möglich zu bemerken, welche Faktoren zu dem gewissen Etwas führen. Dieses gewisse Etwas ist die charismatische Wirkung. Mit NLP kann man die eigene Wirkungsfähigkeit steigern. Ausstrahlung ist der Ausdruck für Wirkung und wahre Größe. Mit NLP wird Charisma nicht simuliert. Man öffnet sich in diese Richtung. Charisma wird als etwas begriffen das erlernt werden kann und weniger als etwas das angeboren ist.

Der NLP Anwender

Ein Modell der Sprache sollte die Wirkung von einem Menschen erhöhen. Es geschieht sprachlich. Wege der Kommunikation helfen zu begreifen, welche Abkürzungen das Leben zu bieten hat. Drei Bereiche ergeben sich für den NLP Anwender. Das Modell der Sprache macht es dem NLP Anwender möglich, mit sich selbst im Reinen zu bleiben. Auf diese Weise kann er unbeschwert neue Kommunikationswege wählen. Der zweite Bereich ist der Alltag. Im Alltag holt sich der NLP Anwender einen Abgleich mit seinen Zielen. Das hat etwas mit der Zielerreichung zu tun. Bei den Verhaltensmustern äußert es sich mit einem proaktiven Einwirken. Es sind bewusste Schritte nach vorne. Der Alltag ist die Welt im Außen. Die Persönlichkeitsentwicklung ist für den NLP Anwender die innere Welt. Der dritte Bereich vereint beide Welten. Mit sich selbst im Reinen zu bleiben, bedeutet auf das eigene Bewusstsein zu achten. Logische Schlussfolgerungen werden auf einem geistigen Feld gezogen. Diese Feldwirkung ist ein Ausdruck dafür den Freiraum zu haben, beide Welten zu vereinen. Als Konsequenz daraus bilden sich Hebelwirkungen. Genau diese Hebel steigern die Wirkung auf das Leben.

Eine Frage könnte offenbleiben. Wie schafft man den Sprung von der Theorie zur Anwendung? Der NLP Anwender trifft eine Entscheidung. Mit seiner Entscheidung nutzt er NLP mit der richtigen Ausrichtung. Mit dieser Entscheidung macht der NLP Anwender einen Schritt zu einem selbstbestimmten Leben. NLP wird genutzt und weniger als theoretisches Konzept begriffen. Das wären zwei Ausrichtungen sich mit NLP zu befassen. Natürlich gibt es mehr als nur eine Möglichkeit, zu einem selbstbestimmten Leben zu gelangen. Die positive Entscheidung muss somit nicht nur auf NLP begrenzt sein. Tatsächlich hat der NLP Anwender, hin zu einem besseren Leben, mit Wiederholungen zu kämpfen. Mit NLP wird immer das Gespräch gesucht. Wer in einem unendlich großen Kontext denkt, begreift welche Gespräche man sich ersparen könnte. NLP hilft sicher anzukommen, aber nicht unbedingt schnell.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.